Bestellung in der Krabat-Mühle: Vier Plinsen, bitte!


von Tageblatt-Redaktion

Bestellung in der Krabat-Mühle: Vier Plinsen, bitte!
Foto: Gernot Menzel

Schwarzkollm. Trotz durch die Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 bedingter Schließung sind die berühmten Buttermilchplinsen aus der Krabat-Mühle wieder erhältlich. Natürlich darf man sie nicht vor Ort verzehren.

Aber wer per Telefon bestellt, kann sie etwas später abholen. Das Ganze ist per Arbeitsteilung organisiert: Katrin Nemeth nimmt die Bestellungen entgegen und meldet die benötigte Anzahl an Plinsen-Expertin Anke Stephan in der Küche weiter.

Am ersten Tag, an dem Foto entstand, gab es noch nicht so sehr viel zu backen, allerdings lagen durchaus schon die ersten Bestellungen vor. „Mehr darf es natürlich immer gerne sein“, wünscht sich Katrin Nemeth. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.