Bernsdorf bleibt dran am Zinkweiß-Gelände


von Tageblatt-Redaktion

Bernsdorf bleibt dran am Zinkweiß-Gelände
Nur das ehemalige Verwaltungsgebäude ist von der Bernsdorfer Zinkweißhütte übrig. Es steht unter Denkmalschutz. Foto: Ralf Grunert

Bernsdorf. Der Abriss der meisten Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Zinkweißhütte in Bernsdorf war im September 2019 erledigt. Die Sanierung der Altlasten im Untergrund steht aber noch aus, um die Fläche als Gewerbegebiet nutzen zu können.

Bürgermeister Harry Habel (CDU) hofft, dass die Stadt bis Ende nächsten Jahres Eigentümerin der Fläche wird und Klarheit herrscht, wie die Altlasten beseitigt werden sollen. Ende September, so kündigte er an, findet dazu eine Beratung statt, an der auch alle Beteiligten des Freistaates Sachsen mit am Tisch sitzen werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.