Beratungs-Angebot für den Strukturwandel


von Tageblatt-Redaktion

Beratungs-Angebot für den Strukturwandel
Foto: Joachim Rehle

Weißwasser. „Kompetenzzentrum Strukturwandel Lausitz“ nennt sich ein Angebot für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen sowie Unternehmen, das Sachsens Regionalentwicklungsminister Thomas Schmidt (Dritter von links) gemeinsam mit dem Görlitzer Landrat Bernd Lange (Zweiter von links) und Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (links) in Weißwasser eröffnet hat. Schmidt spricht von einem wichtigen Instrument für eine erfolgreiche Strukturentwicklung in der Region:

In diesem Kompetenzzentrum bündeln wir alle Ansprechpartner der Ansiedlungs- und Wirtschaftsentwicklung, der Förder- und Projektentwicklung. Eine Ansiedlung weiterer Akteure ist bereits geplant und ausdrücklich erwünscht, um das Beratungsportfolio entsprechend zu vergrößern.

Eingezogen sind zunächst Sachsens Agentur für Strukturentwicklung, die Wirtschaftsinitiative Lausitz, die Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz, die Sächsische Aufbaubank, der Technologiegründerfonds Sachsen und die Bürgschaftsbank. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 4.