Beleuchtungs-Nebenwirkungen auf der Spur


von Tageblatt-Redaktion

Beleuchtungs-Nebenwirkungen auf der Spur
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Zum Semesterbeginn bei der Volkshochschule war zum Auftakt einer Reihe zu ökologischer Bildung Sicco Bauer aus Dresden zu Gast. Der Hobby-Astronom sprach am Donnerstag zum Thema „Im Schatten des Lichts: Lichtverschmutzung und ihre Auswirkungen“.

Nächtliche Beleuchtung stört nicht nur Sternengucker, sondern bringt auch die Instinkte sowie Mechanismen von Tieren und Pflanzen durcheinander. Bauer ist an der Aktion Nachtlicht-Bühne zur Erfassung künstlicher Lichtquellen mit dem Smartphone beteiligt.

Nach seinem Vortrag ging er mit den Kursteilnehmern für praktische Beispielsuche vor die Lausitzhalle. Der nächste VHS-Vortrag in der Reihe „Grüner Donnerstag“ befasst sich am 21. September mit dem Klimawandel. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Norbert Beckmann schrieb am

Kommt mal nach WK 6, dort könnt Ihr Sterne schauen. Fast die halbe Sputnikstraße ist im Dunkeln, weil die Beleuchtung nicht mehr funktioniert.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 9?