Umsetzungsbeirat für die Schaffung eines Grünen Saums


von Tageblatt-Redaktion

Umsetzungsbeirat für die Schaffung eines Grünen Saums
Foto: O. Winkler

Hoyerswerda. Darum, dass der sogenannte Grüne Saum auch wirklich Realität wird, will sich ein Kommunaler Umsetzungsbeirat kümmern. Es geht um die schon länger diskutierten Pläne, aus Brachflächen vorwiegend am Rand der Stadt Freiräume für gemeinschaftliche Begegnung und Nutzung zu gestalten.

Dieser Tage gab es im Bürgerzentrum das erste Treffen des Umsetzungsbeirates mit Mitgliedern des bisherigen Kommunalen Entwicklungsbeirates. Wie in diesem Zusammenhang mitgeteilt wurde, fördert das Land Sachsen die weitere Arbeit über ein Budget für Bürgerkommunen über drei Jahre mit 105.000 Euro.

Das Ziel ist die Schaffung eines Rundwegs mit „Erlebnisorten“, der die Stadt umsäumende Grünflächen verbindet. Der Entwicklungsbeirat hat den Weg dahin in einem 42-seitigen Dokument aufgezeichnet. Der Stadtrat hatte es im November gebilligt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 4?