Beinahe-Crash zwischen Polizei und Wohnmobil


von Tageblatt-Redaktion

Beinahe-Crash zwischen Polizei und Wohnmobil

Hoyerswerda. Am Sonntagmorgen kurz nach 8 Uhr kam es in Hoyerswerda beinahe zu einem Unfall zwischen einer Polizeistreife und einem Wohnmobil.  

Dieses kam aus Richtung Bautzener Allee und nahm den Polizisten an der Kreuzung Spremberger Chaussee beinahe die Vorfahrt. Bei einer Kontrolle des 37-jährigen Fahrers des Wohnmobils kamen gleich mehrere Verstöße zutage.

Ein Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine, zudem zeigte ein Alkoholtest umgerechnet 0,3 Promille an. Weiterhin kam heraus, dass der Deutsche keine Fahrerlaubnis besaß.

Die Beamten brachten den Mann zur Blutentnahme, zogen den Schlüssel des Wohnmobils ein und erstatteten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.