Helen-Keller-Haus gibt Einblicke beim Sommerfest

Mittwoch, 21. August 2019

Im Helen-Keller-Haus sind Praktika möglich. Eine Chance, die Max Felix Müller (links) mit Erfolg für sich nutzte. Davon können auch die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses profitieren. Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Am Samstag, dem 24. August, steigt von 14 bis 17 Uhr das jährliche Sommerfest im Helen-Keller-Haus. Das ist eine gute Gelegenheit, die Einrichtung des Diakonie-Sozialwerkes Lausitz näher kennenzulernen.

Im Helen-Keller-Haus werden mehr als 40  Menschen mit schwerstmehrfachen Behinderungen ab ihrem 18. Lebensjahr dauerhaft und liebevoll umsorgt. 

Beim Sommerfest wird es Spielangebote für Menschen mit und ohne Behinderung sowie Fahrten durch das Stadtgebiet mit Rollfiets geben. So ein Rollfiet ist eine Kombination aus Fahrrad und Rollstuhl, mit der ein Rollstuhlfahrer vom Fahrradfahrer befördert wird. 

Das Kulturprogramm gestaltet der gebürtige Hoyerswerdaer Musiker Frank Proft, dem es seit vielen Jahren ein Bedürfnis ist, den Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern mit seiner Unterhaltung eine Freude zu bereiten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.