Bauwillige für die Gartenstadt Erika gesucht


von Tageblatt-Redaktion

Bauwillige für die Gartenstadt Erika gesucht
Foto: Projektbüro Lausitzer Gartenstadt 2030

Laubusch. Lautas Bürgermeister Frank Lehmann (rechts) würde sich bestimmt so wie hier auf dem Foto freuen, wenn ein Versuchsballon erfolgreich fliegt. Denn die Laubuscher Wohnungsgenossenschaft möchte jetzt das Terrain in Sachen Neubau in der Gartenstadt Erika testen.

Am 25. November gibt es ab 17 Uhr im Kulturhaus eine Infoveranstaltung für Menschen, die sich vorstellen können, eine Parzelle zu erwerben und ein Haus zu bauen. Die Idee zur Füllung von Brachen kam im Projekt „Gartenstadt 2030“ auf.

Wie es in einer Mitteilung heißt, sei an einen Bebauungsplan gedacht, um für den Ort geeignete Lösungen zu finden. Schon beim Bürgerfest zum Projekt-Abschluss im September waren die möglichen Bauparzellen zu besichtigen – dabei entstand das Bild.

Wer an der Veranstaltung im Kulturhaus teilnehmen möchte, muss sich unter info@wg-laubusch.de anmelden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Horst Koar schrieb am

Erst Laubusch dem Erdboden gleich machen und jetzt ein Neubau Programm starten. Wie kann das sein?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 1.