Baumfällung für Ostumfahrung


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Uwe Schulz
Foto: Uwe Schulz

Für den Bau der Hoyerswerdaer Ostumfahrung wurden die ersten Bäume gefällt. Am Montag kam es daher auf der B96 im Bereich des Abzweigs Spohla zu einer halbseitigen Straßensperrung mit Ampelregelung.

Von hier wird die neue Trasse leicht geschwungen von der jetzigen Bundesstraße abbiegen und östlich an Zeißig vorbei über die Bahnlinie führen. Die 6,7 Kilometer lange Straße soll bis zur B97 führen und 2019 freigegeben werden.

In diesem Jahr werden Leitungen umverlegt. Auch die Brücke über die Bahn soll gebaut werden. Der eigentliche Straßenbau startet wohl im nächsten Jahr. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.