Baubeginn in der Gartenstadt 2024 angestrebt


von Tageblatt-Redaktion

Baubeginn in der Gartenstadt 2024 angestrebt
Foto: Uwe Schulz

Laubusch. Im nächsten Jahr soll die Errichtung neuer Wohnhäuser in der Gartenstadt Erika beginnen – so das Ziel. Mit dem Beschluss des entsprechenden Bebauungsplanes für die Wiederbebauung von Abrissflächen könnte es unter Umständen im Spätsommer klappen.

Im Lautaer Stadtrat hieß es jetzt, bis Oktober könnte der B-Plan dann Rechtskraft erlangen. Die Stadträtinnen und Stadträte bestätigten einstimmig den 1. Entwurf des Bebauungsplans Gartenstadt Erika 2030+.

Es geht um Flächen an der Nordstraße, an der Oststraße und an der Südstraße. Diese bieten Platz für recht viele Eigenheime, ein Projektentwickler sprach von etwa 30 Einheiten.  (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 1?