Barrierefreie Toilette


von Tageblatt-Redaktion

Barrierefreie Toilette
Foto: Ralf Grunert

Torno. Ein Antrag der Stadt Lauta auf Fördermittel aus dem Investitionsprogramm „Lieblingsplätze für alle“, welches unter anderem auch barrierefreies Bauen unterstützt, wurde jetzt positiv beschieden.

Die Stadt erhält 12 500 Euro, um im Kulturhaus eine behindertengerechte Toilette zu errichten. Dazu muss zwischen der einstigen Personaltoilette und dem Lagerraum eine Trennwand versetzt werden. Der so entstehende Raumgewinn reicht aus für den Einbau einer barrierefreien Toilette.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme, die bislang nicht im Haushalt 2019/2020 vorgesehen war, werden von der Stadtverwaltung auf rund 22 500 Euro geschätzt. Der Stadtrat hat nichts dagegen, den Differenzbetrag von 10 000 Euro aus dem Haushalt zu finanzieren. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 9.