Barrierefreie Erholung am See angestrebt


von Tageblatt-Redaktion

Barrierefreie Erholung am See angestrebt
Foto: Joachim Rehle

Boxberg. Rund um den Bärwalder See laden diverse Sitzplätze Spaziergänger und Radwanderer zum Verweilen ein. Weil die Tische für Rollstuhlnutzer nicht unterfahrbar und die Rastplätze insgesamt nicht barrierefrei sind, soll jetzt nachgebessert werden. Mit dem Projekt „Barrierefreie Naturerlebnisangebote am Bärwalder See“ will die Gemeinde Abhilfe schaffen.

Zum einen geht es um überdachte Sitzgelegenheiten und Rastplätze am See, die auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nutzbar sind. Und zum anderen sollen barrierefreie Strandzugänge errichtet und an den Stränden Fitnessgeräte für Menschen mit Behinderung aufgestellt werden.

Zur Umsetzung des Vorhabens hat die Gemeinde einen Antrag beim Sächsischen Mitmachfonds gestellt. Wie es im Gemeinderat hieß, sei der Eingang bestätigt worden. Nach der Prüfung und Bewertung durch die Jury sollen im Februar die Preisträger bekanntgegeben werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 9.