Barriereärmerer Zugang zum Hoyerswerdaer Schloss


von Tageblatt-Redaktion

Barriereärmerer Zugang zum Hoyerswerdaer Schloss
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Für Menschen zum Beispiel mit Rollatoren, Rollstühlen oder Kinderwagen soll der Weg zum Schloss künftig deutlich leichter sein. Der erste Teil der dazu gedachten Bauarbeiten ist jetzt beendet worden. Auf dem längsten Abschnitt hat die Leitung des Stadtmuseums Granit-Platten verlegen lassen.

Wenn nächste Woche die Aufbauten für den Weihnachtmarkt wieder weggeräumt sind, folgt noch das kleine Stück direkt vor dem Eingang. Die Verantwortlichen haben eine ganze Weile an einer Lösung getüftelt. Das Land Sachsen zahlt die Rechnung über sein Förder-Programm „Barrierefreies Bauen – Lieblingsplätze für alle“. -red-

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 5.