Bald mit Aufzügen bis unters Dach

Samstag, 22. Juni 2019

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Auf fast vier Millionen Euro beziffert die städtische Wohnungsgesellschaft den Aufwand für den geplanten Umbau des Hauses Günter-Peters-Straße 2 bis 8 im WK I. Im August sollen die Arbeiten beginnen.

Das Haus war für die Sanierungsarbeiten eigens leergezogen worden. Die Wohnungsgesellschaft will es speziell für ältere Mieter herrichten lassen - unter anderem mit dem Anbau von Fahrstühlen.

Das Gebäude stammt vom Ende der 1950er, als die Erweiterung von Hoyerswerda um die Neustadt begann. Es wird nach dem Umbau vierzig Zweiraum- und acht Dreiraumwohnungen geben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.