Bald Baustelle


von Tageblatt-Redaktion

Bald Baustelle
Foto: Mirko Kolodziej

Unter anderem etwas zur Frage, warum Hoyerswerdas Schloss ab April zur Baustelle wird, konnten rund sechzig Interessenten am gestrigen Sonntag von Schlossherrin Kerstin Noack erfahren. Sie besuchten eine von zwei kostenlosen Sonderführungen zum Tag des Gästeführers.

Am Schloss sind nicht nur die Fenster so marode, dass die Umgebung mitgeheizt wird, sondern die Fassadenfarbe sorgt dafür, dass Nässe nicht aus dem Gemäuer entweichen kann. Zudem zeigte Kerstin Noack im Schlosshof die Risse in den Wänden (hier im Bild).

Die beiden Führungen begannen mit einem kurzen Vortrag zum Schloss und führten dann vom Krabat-Keller über die Ausstellungsräume bis hin ins Depot unterm Dach. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.