Bahnhof wieder genutzt


von Tageblatt-Redaktion

Bahnhof wieder genutzt
Foto: Mirko Kolodziej

Reichlich fünf Jahre, nachdem die Bahn die Wartehalle des Hoyerswerdaer Bahnhofs verschlossen hat, ist sie nun wieder offen – wenn auch nur halb. Im früheren Bereich des Fahrkartenschalters hat ein Friseur eröffnet, zu dessen Geschäftszeiten die Bahnhofshalle also zugänglich ist.

Ansonsten bleibt sie zunächst verschlossen. Es gibt darin auch keine Sitzmöglichkeit. Zudem ist der Ausgang in Richtung der Gleise im Moment nicht nutzbar.

Die neuen Eigentümer haben vor, den Bahnhof nach und nach wiederzubeleben. Im Bereich der Wartehalle einziehen soll noch ein Bäcker oder ein Imbiss. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 3.