Baggern für den Hochwasserschutz


von Tageblatt-Redaktion

Baggern für den Hochwasserschutz
Foto: Jost Schmidtchen

Neustadt/Spree. Das Bild zeigt einen Bagger am Ufer der Spree. Hier lässt die sächsische Landestalsperrenverwaltung derzeit auf 400 Metern Länge einen Deich neu bauen. Die Arbeiten zum Schutz vor Hochwasser kosten rund 1,6 Millionen Euro.

Am Spree-Abschnitt in Spreewitz hatte es genau solchen Deichbau bereits vor vier Jahren gegeben. In Planung ist aktuell die Befestigung weiterer Fluss-Bereiche in Spreewitz-Siedlung und Zerre bis hin zur sächsisch-brandenburgischen Grenze. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.