Baden ist frühestens ab 2027 realistisch


von Tageblatt-Redaktion

Baden ist frühestens ab 2027 realistisch
Foto: Andreas Kirschke

Groß Särchen. Dort, wo am Knappensee derzeit noch die Rütteldrucktechnik steht, soll die bergtechnische Sanierung wie geplant in diesem Jahr zu Ende gehen. Und beim Tag der offenen Baustelle hieß es am Wochenende, wenigstens einen Teil des Rundweges werde man im kommenden Jahr wieder benutzen können.

Wegen der Rutschung in Koblenz im vorigen Jahr, die einen ziemlich großen Krater hinterlassen hat, ist ans Baden im See aber laut jüngster Angaben von Oberbergamt Sachsen und Bergbausanierer LMBV frühestens ab 2027 wieder zu denken. „Reparatur“ und Sanierung sollen sich an der Havarie-Stelle sogar noch bis 2030 hinziehen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Werner Petrick schrieb am

Für 400m Ufer-Reparatur 8 Jahre Bauzeit. Das Hochtechnologie- Land Sachsen grüßt den Rest der Welt. Beschämend.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.