Bürgerpolizist stellt sich in Knappenrode vor


von Tageblatt-Redaktion

Bürgerpolizist stellt sich in Knappenrode vor
Foto: Mirko Kolodziej

Knappenrode. Wie die polizeiliche Lage im Ort sei, wurde Polizeihauptmeister André Kober am Donnerstag im Ortschaftsrat gefragt. „Die Allgemeinlage ist entspannt“, war die Antwort des 43-Jährigen.

Er ist als Bürgerpolizist, also als unmittelbarer Ansprechpartner, nicht nur in Hoyerswerda sowie in Zeißig unterwegs, sondern auch in Knappenrode und wollte sich den Ortschaftsräten vorstellen.

„Grundgedanke ist, dass die Polizei in die Fläche kommt“, erklärte er. Im Fall des Ortes bedeutet das unter anderem, dass Kober Streifen-Touren unternimmt, Kontakt zu Ortsvorsteherin Ulrike Neumann hält und alle zwei Wochen donnerstags nachmittags in der Ortsteilverwaltung ist.

Insgesamt sind dem Polizeirevier in Hoyerswerda acht Bürgerpolizisten zugeordnet. Sie kümmern sich um vier Städte und fünf Gemeinden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 7?