Bürgerbefragung zur Kühnichter Straße?


von Tageblatt-Redaktion

Bürgerbefragung zur Kühnichter Straße?
Foto: Uwe Schulz

Kühnicht. Erneut sollen die Einwohner des Ortes um ihre Meinung gebeten werden. In der Diskussion um eine Verkehrsberuhigung beziehungsweise Sanierung der Kühnichter Straße steht nun eine Bürgerbefragung zur Diskussion.

Vorgeschlagen hat sie im Technischen Ausschuss des Hoyerswerdaer Stadtrates Ralph Büchner (Linke). Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) meinte, das wäre auch im Sinne der Verwaltung.

Vor ein paar Tagen hatte das Rathaus Pläne auf Eis gelegt, eine Einbahnstraße einzurichten. Die letzte Bürgerbefragung in Kühnicht drehte sich voriges Jahr um den Standort für einen neuen Spielplatz. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Uwe Bussler schrieb am

Der einfachste Weg wäre der, der schon zu DDR Zeiten vorbereitet wurde. Kann ja nicht sein, dass ein einziger Bürger diese Variante verhindern kann.

Marion Sömmer schrieb am

Nach meiner Meinung reicht eine Sanierung des Sraßenabschnittes und die schon erfolgte Aufstellung des Blitzers.

Mirko Kolodziej schrieb am

Hallo, Herr Bussler, ich vermute, dass Sie die Südumfahrung am Rand des Indianerdorfs meinen: Da sind Sinn oder Unsinn ja in den letzten Wochen vielfach diskutiert worden - und mal abgesehen davon, ob man sie nun gut oder schlecht fände: Man kann wirklich nicht sagen, dass sich nur ein einziger Bürger dagegen ausgesprochen hätte. Allein bei der Debatte hier auf der Webseite sind von vielen Leuten eine Vielzahl an Argumenten gegen die Spange ins Feld geführt worden. Mirko Kolodziej, Redaktion

Katrin Rothe schrieb am

Hi, ich finde diese Diskussion sehr nervig. Wenn die Kühnichter sagen, eine Einbahnstraße ist gewünscht, dann warte ich darauf, dass die Anwohner der Dresdner Straße dies auch wollen. Da ist weitaus mehr Verkehr und die vielen LKW. Wenn jeder auf sein Recht pocht, gibt's keine Einigung. Lg

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.