Bäume am Dörgenhausener Spielplatz gepflanzt


von Tageblatt-Redaktion

Bäume am Dörgenhausener Spielplatz gepflanzt
Foto: Silke Richter

Dörgenhausen. Im Ortschaftsrat wurde schon lange der Wunsch geäußert, am Spielplatz Bäume als Schattenspender zu pflanzen. Ortsvorsteher Eugen Diesterheft (grüner Arbeitsanzug) ergriff daraufhin die Initiative und holte im Vorfeld alle nötigen Informationen und Genehmigungen ein.

In Zusammenarbeit von Stadt Hoyerswerda und Ortschaftsrat wurden jetzt auf der Fläche unweit des Kindergartens "Pumpot", wo auch jedes Jahr der Maibaum platziert wird, eine Blutbuche und eine Eberesche eingepflanzt.

Die beiden 300 Euro teuren Bäume wurden aus dem Budget des Ortschaftsrates finanziert. Die Pflanzung sollte auch an den 30. Jahrestag der Öffnung der innerdeutschen Grenzen erinnern. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 2.