AVI jetzt Teil eines weltweiten Konzerns


von Tageblatt-Redaktion

AVI jetzt Teil eines weltweiten Konzerns
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die AVI GmbH hat einen neuen Eigentümer. Die Automatisierungsspezialisten aus dem WK I gehören jetzt zur Leadec-Gruppe. Der Stuttgarter Industriedienstleister war erstmals 2019 in Hoyerswerda aktiv geworden – mit der Vormontage für Batteriegehäuse im Gewerbegebiet Nardt.

Leadec sagt, man folge mit der Übernahme einer Strategie des Wachstums bezüglich Automatisierung und Ingenieurdienstleistungen. Von AVI heißt es, als Teil eines globalen Konzerns könne man die Kundschaft noch besser dabei unterstützen, Produktionsprozesse zu digitalisieren und wirtschaftlich zu gestalten.

AVI ist 1992 in einer Wohnung in einem Neustadt-Hochhaus gegründet worden und hatte seither mehrere Standorte. 2012 erfolgte der Umzug an die Zusestraße. Die AVI-Tochter Prowatec montiert ebenfalls dort Schaltschränke. Zusammen haben die Unternehmen 50 Mitarbeiter. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 9.