Auto bleibt in der Gleisbaustelle hängen


von Tageblatt-Redaktion

Auto bleibt in der Gleisbaustelle hängen
Foto: xcitePress

Spreetal. Im nicht so richtig vorhandenen Gleisbett gelandet ist am Sonntag dieses Auto am Bahnübergang über die südliche Kohleverbindungsbahn auf der Straße zwischen Spreewitz und Neustadt/Spree. Der Fahrer hatte wohl die Sperrzeichen nicht ernst genommen.

Er blieb unversehrt. An seinem Fahrzeug gab es nach dem etwas unsanften Aufsetzen laut Polizei 3.000 Euro Schaden. Wie ein Reporter von vor Ort meldet, hat die Feuerwehr den Pkw mittels einer Seilwinde wieder auf die Fahrbahn bugsiert. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.