Autarke Energieversorgung in den Blick genommen


von Tageblatt-Redaktion

Autarke Energieversorgung in den Blick genommen
Foto: Uwe Schulz

Schwarzkollm. Der Idee der Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Strom und Wärme durch die Nutzung erneuerbarer Quellen aus eigenen Ressourcen geht man im Dorf nach. Angestoßen von Ortschaftsrat und Dorfclub hat man in Schwarzkollm eine dezentrale Energieversorgung ins Auge gefasst.

Erstes Ziel ist eine Machbarkeitsanalyse. Nachdem das Vorhaben bereits im vorigen Jahr 5.000 Euro aus dem Mitmachfonds des Landes Sachsen zur Verfügung gestellt bekommen hat, legt das Umweltministerium jetzt noch einmal 20.000 Euro drauf.

In der Kategorie Zivilgesellschaft ist das Projekt „Energie von Schwarzkollmern für Schwarzkollmer“ unter den Preisträgern im Wettbewerb um den eku-Ideen-Zukunftspreis für Energie, Klima und Umwelt.

Beim eku-Erfolg-Zukunftspreis gibt es 5.000 Euro für die Initiative Mitmachstadt Hoyerswerda für das Vorhaben „Von den Obstrettern zur Solidarischen Landwirtschaft“ auf der Schmidt’schen Plantage an der Spremberger Brücke. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.