Auszug für Schließung bis Ende April


von Tageblatt-Redaktion

Auszug für Schließung bis Ende April
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Das Landratsamt Bautzen hat seine Absicht bekräftigt, das Asylbewerberwohnheim an der Herrmannstraße zu schließen. Die Kreisverwaltung nannte dafür jetzt den 30. April als Termin.

Sie führt die frühere Schule, in der zwischenzeitlich das Kinder- und Jugendzentrum Natz untergebracht war, als sogenannte Notunterkunft.

Das gilt zwar auch für die einstige Schule in der Dillinger Straße. Diese werde man allerdings weiter benötigen, so die Erklärung aus Bautzen. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Andreas Müller schrieb am

Eine schöne Nachricht für die Stadt. Gleich den Abriss hinterher, um nicht wieder in Versuchung zu geraten, das Gebäude noch mal nutzen zu wollen.

Roland Wolf schrieb am

Beim Abriss würden viele Bürger mithelfen damit dieser Schandfleck verschwindet.

Mirco Schmidt schrieb am

@Roland Wolf: Warum ist dieses Gebäude ein Schandfleck? Oder sind Sie der Meinung, dass das Asylrecht eine Schande ist?

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 6.