Ausgezeichnete Sorbin


von Tageblatt-Redaktion

Ausgezeichnete Sorbin
Foto: Andreas Kirschke

Gabriela Linack ist seit 2007 ist sie Vorsitzende und organisatorische Leiterin der Sorbischen Volkstanzgruppe Zeißig. Zudem ist sie unter anderem ehrenamtliche Sorbenbeauftragte der Stadt Hoyerswerda.

Die engagierte Frau, die in Storcha in einer ursorbischen Familie aufwuchs, setzt sich vielfältig für die sorbische Sprache und Kultur ein.In Zeißig selbst rief Gabriela Linack den sorbischen Gesprächskreis „Bjesada“ mit ins Leben.

Sie organisierte die ersten Sorbischen Ostern im Zeißighof mit und regte das Wiederaufleben des Ostersingens an. Während der Sanierung des Zeißighofes betreute sie die Finanzen des Vereins.

Die 60-Jährige stellte auch Sorbisch-Kurse für Mitarbeiter der Stadt auf die Beine. Die Domowina, die Zeißigerin ist Mitglied im Vorstand des Regionalbüros in Hoyerswerda, ehrte sie jetzt für ihr Wirken mit dem diesjährigen Domowina-Preis. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 4?