Auseinandersetzung zweier Männer - Polizei greift ein


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Polizisten griffen am Mittwoch kurz vor 23 Uhr bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Hoyerswerda ein. Ein 20-Jähriger und ein 31-Jähriger waren zunächst verbal an der Einsteinstraße aneinander geraten. Der Jüngere setzte offenbar Pfefferspray ein und verletzte damit den 31-Jährigen.

Beim Eintreffen der Polizei verhielt sich der Ältere zunehmend aggressiv. Die Beamten fixierten ihn mit einfacher körperlicher Gewalt und brachten ihn aufs Revier, wo ihn Rettungskräfte behandelten. Dort ergab ein Alkoholtest umgerechnet 2,18 Promille.

Die Polizisten zeigten die beiden Deutschen an. Der Jüngere wird sich wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der Ältere wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten haben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.