Auseinandersetzung am Lausitzer Platz


von Tageblatt-Redaktion

Auseinandersetzung am Lausitzer Platz
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr fuhren am Mittwochnachmittag am Lausitzer Platz auf. Anlass war eine Auseinandersetzung, die zwei Männer und eine Frau mit mehreren anderen Leuten am Brunnen hatten. Es gab Schläge und wohl zumindest leichte Verletzungen.

Unter anderem wurde ein Kind zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Teil des erwähnten Trios war ein der Polizei und der Justiz wohlbekannter Mann, der seit Jahren Hausverbot im Lausitz-Center hat. Dieser soll am Abend im Seenland-Klinikum noch einen Rollstuhl gestohlen haben. (red)



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 9.