Aus für Königswarthaer Baufirma


von Tageblatt-Redaktion

Aus für Königswarthaer Baufirma
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Mit der Bauunternehmung Böpple GmbH & Co. KG verschwindet eine in der Stadtregion vielfach beschäftigte Firma. Zuletzt war sie unter anderem bei der Sanierung der Knappensee-Grundschule in Groß Särchen und des Kindergartens Waldsee in Bröthen oder beim Neubau des Service-Gebäudes am Geierswalder See tätig.

Durch Beschluss des Amtsgerichts Dresden vom 1. Februar wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gesellschaft eröffnet, die Gesellschaft selbst aufgelöst. Die Sächsische Zeitung schreibt, alle Mitarbeiter hätten die Kündigung erhalten. Weiter heißt es, die Ursache für die Pleite sei ein bereits mehrere Jahre zurückliegender Zahlungsausfall.

Böpple war bis zur GmbH-Gründung 2005 eine Kommanditgesellschaft. Diese war 1991 – als Ableger einer Firma aus Heilbronn – ins Handelsregister eingetragen worden. In Hoyerswerda baute Böpple unter anderem am Förderzentrum Dr. Friedrich Wolf, an der Sporthalle des Lessing-Gymnasiums oder an der Klinikums-Zentralküche mit. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 8?