Auftrag für Rasenmahd


von Tageblatt-Redaktion

Auftrag für Rasenmahd
Foto: Ralf Grunert

Ein Jahr lang hat die Stadt Bernsdorf getestet, wie die Rasenmahd klappt, wenn sie teilweise von einer Privatfirma durchgeführt wird. Nun wurde dieser Auftrag erneuert und erweitert auf Rasenflächen nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortsteilen.

Etwa die Hälfte der Rasenflächen, die sich in städtischer Zuständigkeit befinden, werden nunmehr durch die beauftragte Firma getrimmt. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 35 000 Euro. Um den Rest kümmert sich der Bauhof, der damit mehr Zeit für andere Arbeiten hat. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 6?