Auf Frontal-Crash-Kurs zu einem Funkstreifenwagen


von Tageblatt-Redaktion

Auf Frontal-Crash-Kurs zu einem Funkstreifenwagen

Bernsdorf. Ein Funkstreifenwagen der Polizei befuhr am Mittwochabend die B 97 von Bernsdorf in Richtung Hoyerswerda. Im Bereich einer Kuppe kam den Beamten plötzlich auf ihrer Fahrspur ein Kleintransporter entgegen. Dieser überholte gerade trotz Sperrlinie einen Lkw.

Die Polizisten bremsten fast bis zum Stillstand ihres Fahrzeuges und verhinderten so einen Zusammenprall mit dem Kleinbus. Sie wendeten, nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Mercedes Vito schließlich in Bernsdorf.

Hinterm Lenkrad saß ein 33-jährigen Kroate. Die Beamten eröffneten dem Mann den Tatvorwurf der Verkehrsgefährdung. Der Fall wird nun an die Staatsanwaltschaft zur weiteren Entscheidung übergeben. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Thomas Häntschke schrieb am

Wenn die Strafe dann wenigstens so wäre, das sie durch Veröffentlichung Wirkung auch auf Andere haben würde, könnte manch Gefährdung durch rücksichtsloses Fahren unterbunden werden. Leider wird niemand erfahren, welche Strafe ausgesprochen wurde, so daß durch die fehlende Polizei (der Polizeiposten in Bernsdorf ist offiziell an zwei Wochentagen INSGEAMT 5 <FÜNF> STUNDEN besetzt) es weiterhin bei dem Wunsch "Schade, dass das nicht immer so sein kann." von Herrn Schulz (HoyTb "ZUM TAGE" 31.01.) bleiben wird.
MfG Thomas Häntschke
PS: Zeilen können auch als Leserbrief fürs Tageblatt angesehen werden

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.