Auf den Froschteich schaut nun ein Frosch


von Tageblatt-Redaktion

Auf den Froschteich schaut nun ein Frosch
Foto: Horst Kruscha

Spreewitz. Auf den Froschteich am Dorfrand unweit des Zusammenflusses von Hauptspree und Kleiner Spree blickt nun – ein Frosch. Vor ein paar Tagen ist die Skulptur feierlich eingeweiht worden. Ihren Ursprung hat sie in der Feier zum 600. Ortsgeburtstag vor einem Jahr.

Dabei waren auch die Kettensägenkünstler vom Schnitzerstübl in Weißkollm zu Gange. Dem Spreewitzer Rainer Grosa kam dabei die Idee, an den Froschteich einen Holzfrosch zu setzen. Und so wurde sie in die Tat umgesetzt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.