Auch im Winter hat der Landwirt reichlich zu tun


von Tageblatt-Redaktion

Auch im Winter hat der Landwirt reichlich zu tun
Foto: Silke Richter

Bergen. Im Winter liegt der Bauer auf der faulen Haut? Mitnichten - kann man unter anderem bei Roland Nuck erfahren, dem Chef der Bergener Landwirtschafts-GmbH. Wie er sagt, werde zum Beispiel die Bestellung der Felder für dieses Jahr geplant.

Die Äcker müssen auch regelmäßig kontrolliert werden. Zudem stehen Wartung und Pflege der Technik an. Zeit für Müßiggang ist also keineswegs. In Bergen bastelt man obendrein auch noch an Zukunftskonzepten. Ein Stichwort dabei: Seenland-Farm. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 3.