Auch die Hoyschrecken fliegen im Internet


von Tageblatt-Redaktion

Auch die Hoyschrecken fliegen im Internet
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 wird die 24. Ausgabe des Liederfestes verlegt. KulturFabrik, Gundermanns Seilschaft und der Verein Pro Folk vergeben die Hoyschrecken in knapp zwei Wochen online.

Die übliche offene Bühne wird als Hör-Konzert von Radio Slubfurt übertragen, die Wettbewerbs-Vorspiele als Video via Youtube. Die Jury tagt über Zoom und auch über den Publikumspreis wird im Internet abgestimmt. (red)

www.hoyschrecke.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 4.