Auch die Hebammen mussten sich neu sortieren


von Tageblatt-Redaktion

Auch die Hebammen mussten sich neu sortieren
Foto: Juliane Mietzsch

Hoyerswerda. Video-Konferenzen sparen Wege und damit Zeit. Deshalb ist Stephanie Hahn-Schaffarczyk über die gegenwärtigen Sitten zumindest diesbezüglich gar nicht so böse. Die Kühnichterin ist die ehrenamtliche Vorsitzende des Sächsischen Hebammenverbandes.

Hahn-Schaffarczyk sagt, die Hebammen in Freistaat mussten sich im Zusammenhang mit den Restriktionen zur Eindämmung von Covid-19 teilweise erst Gehör verschaffen. Inzwischen sei die Verbindung zur Landesregierung aber gut.

Allgemein sei es durchaus eine Herausforderung gewesen, Geburtsvorbereitungs- oder Rückbildungskurse den Erfordernissen anzupassen. Denn die meisten Kursräume sind mit Abstandsregeln, also weniger Teilnehmerinnen, nur unwirtschaftlich zu betreiben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 2?