Arbeiten im Zeitplan


von Tageblatt-Redaktion

Arbeiten im Zeitplan
Foto: Uwe Schulz

Im Zeitplan liegt der Neubau der Görlitzer Brücke über die Schwarze Elster in Hoyerswerda. Im November kann er nach jetziger Sicht des sächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in Nutzung gehen.

Die neuen Brückenpfeiler sind fertig - gleiches gilt fast für die beiden Widerlager an den Ufern. Nun wird zunächst die Fläche unterhalb der künftigen Brücke mit Wasserbausteinen gestaltet. Dann folgt die Montage des Überbaus - also der Fahrbahn. Zum Schluss wird noch die Straße in Richtung Lausitzbad in Ordnung gebracht. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.