Arbeiten im Plan


von Tageblatt-Redaktion

Arbeiten im Plan
Foto: LMBV / Peter Radke

Groß Särchen. Nachdem die Befestigung des Untergrundes der B 96 nahe der Neubuchwalder Bucht des Knappensees beendet ist, wird der Rütteldruckverdichter umgesetzt. Er wird kommende Woche mit landseitigen Verdichtungsarbeiten am Särchener Ufer beginnen, heißt es vom staatlichen Bergbausanierer LMBV auf Anfrage.

Voraussichtlich eine Woche später sollten dann in Koblenz seeseitige Baggerarbeiten anfangen. Man werde die Aushubmassen mittels einer Schute, also eines Lastkahns, an Land bringen. Mitte Juli sei in Koblenz dann mit dem Beginn der seeseitigen Rütteldruckverdichtung zu rechnen.

Wie die LMBV weiter wissen lässt, liegen nach derzeitigem Stand alle Arbeiten im Plan, sodass die Freigabe der Uferbereiche nach Abschluss der bergtechnischen Sanierungsarbeiten Ende 2021 weiterhin möglich erscheine. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?