Anteil an der Stadtgeschichte


von Tageblatt-Redaktion

Anteil an der Stadtgeschichte
Foto: Mirko Kolodziej

Dieter Feilke aus Bröthen hat im Ruhestand das Malen für sich entdeckt. Das Bild mit dem Motiv der Schwarzkollmer Krabatmühle ist gerade fertig geworden.

Der gelernte Bau- und Maschinenschlosser hat aber sozusagen auch Anteil an einem denkwürdigen Augenblick in der Geschichte Hoyerswerdas: der Neustadt-Grundsteinlegung 1957.

Als 17-jähriger Lehrling bei der Firma Buckenauer gab Dieter Feilke dazumal der Blech-Schatulle, die bei der Grundsteinlegung im WK I versenkt wurde, den letzten festlichen Schliff und versah sie mit der Jahreszahl. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 2 und 9.