Anfragen zur "Blauen Donau"


von Tageblatt-Redaktion

Anfragen zur "Blauen Donau"
An der dunklen Färbung ist zu erkennen, wo phenolhaltiges Grundwasser in den Schleichgraben fließt. Foto: Ralf Grunert

Die Sanierung der Teerteiche des ehemaligen Lautawerks wurde vor mehr als zehn Jahren abgeschlossen. Altlasten belasten aber immer noch das Grundwasser und Phenol-Gestank liegt im Bereich der "Blauen Donau" in der Luft.

Im Kreistag Bautzen hat die Grünen-Kreisrätin Susanne Wittmann-Beschel jetzt eine Anfrage dazu gestartet. Unter anderem möchte sie wissen, welche Gefährdungen derzeit von dem restkontaminierten Wasser, insbesondere für Schleichgraben, den Erikasee, die Schwarze Elster und das angrenzende Naturschutzgebiet ausgehen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 8?