Andreas Grahlemann wird Ruheständler


von Tageblatt-Redaktion

Andreas Grahlemann wird Ruheständler
Foto: Joachim Rehle

Hoyerswerda. Andreas Grahlemann geht in Rente. Der Krankenhaus-Manager, der einst Hoyerswerdas Klinikum vor der Pleite bewahrt hat, ist ab 1. Juni Ruheständler. Er freue sich, sagt er, auf „erst einmal drei Monate Nichtstun“.

Grahlemann wurde 2006 Geschäftsführer in Hoyerswerda. Unter seiner Ägide bekam das Krankenhaus 2010 den Namen Seenland-Klinikum. Vier Jahres später beendete Grahlemann sein Engagement in Hoyerswerda.

Noch bis zum Monatsende führt er die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum des Landkreises Görlitz mbH – hier steht er vor deren Krankenhaus in Weißwasser (mit einem Kunstwerk des Hoyerswerdaer Bildhauers Jürgen von Woyski im Rücken). (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 6?