André Pieprz bäckt wieder


von Tageblatt-Redaktion

André Pieprz bäckt wieder
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Bäckermeister André Pieprz macht seine Ankündigung wahr und wird wieder backen. Nachdem die von ihm aufgebaute Kette nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten jetzt anderen gehört, öffnet seine Frau Katrin nun wieder den zwischenzeitlich stillgelegten Familienbetrieb in der Mittelstraße.

In einer Woche soll es losgehen, wird es bei "Pieprz - der Bäcker" Brot, Brötchen und Kuchen geben. Bis dahin wird noch an der Innenausstattung gearbeitet. Der Verkaufsraum war immerhin fast ein Jahrzehnt geschlossen.

Zwar gibt es in der Stadt jede Menge Bäckereien. Aber: "Wir sind die einzigen, die in der Kernstadt Hoyerswerda auch produzieren", sagt André Pieprz. Sein Kollege Jürgen Köhler aus Bröthen betreibt nicht ohne Grund eine "Landbäckerei".

Von André Pieprz gefertigte Backwaren gibt es in der Mittelstraße künftig dienstags bis freitags von 6 bis 17 Uhr sowie sonnabends von 6 bis 11 Uhr. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Gerhard Siegmund schrieb am

Endlich wieder Brötchen mit Geschmack. Mit den Brötchen vom Nachfolger kann ich mich nicht anfreunden.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.