Bluten für die Abifeier


von Tageblatt-Redaktion

Bluten für die Abifeier
Foto: Anja Wallner

Livia Beck gehörte zu den Abiturienten des Hoyerswerdaer Foucault-Gymnasiums, die sich jetzt in der Haema- Blutspendestation in der Straße am Lessinghaus von Mitarbeiter André Herzog "anzapfen" ließ.

Die Aktion dient dem sozialen Engagement einerseits; andererseits fließt die 20-Euro-Aufwandsentschädigung für die Spende in die Abikasse der Zwölftklässler, die für die Finanzierung ihrer Abiturfeier selbst aufkommen.

Noch bis Ende März läuft die Initiative. Wer selbst Blut spenden (und gleichzeitig die Schüler unterstützen möchte), kann dies donnerstags von 14 bis 19 Uhr bei Haema tun. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.