An den Haltestellen sieht's ein wenig anders aus


von Tageblatt-Redaktion

An den Haltestellen sieht's ein wenig anders aus
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die städtische Verkehrsgesellschaft VGH hat die Fahrplanaushänge für ihre Haltestellen optisch verändert. Wie mitgeteilt wird, ist das neue, gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Oberelbe entworfene Layout auf eine einheitliche Darstellung im VVO-Verbundgebiet ausgelegt.

Gleichzeitig habe man darauf geachtet, dass örtliche Spezifika nicht verloren gehen. Der Platz auf dem Papier sei nun besser ausgenutzt und damit die Lesbarkeit erhöht. Der Fahrplan an sich sei aber hinsichtlich von Abfahrts- und Ankunftszeiten unverändert geblieben.

VGH-Chef Stefan Löwe sagt, ganz am Ende sei man mit Anpassungen noch nicht. Geplant sei, den Fahrplan auch in Sorbisch verfügbar zu machen – wenn auch aus Platzgründen nicht an den Haltestellen. An Details werde technisch und redaktionell gearbeitet. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.