Amtsleiter-Posten zu haben


von Tageblatt-Redaktion

Amtsleiter-Posten zu haben
Foto: Ralf Grunert

Die Bewerbungsfrist für das neu zu besetzende Amt für Bau und Finanzen im Bernsdorfer Rathaus endete am 21. Juli. Bis zu diesem Termin sind genau 15 Bewerbungen eingegangen. Die Bewerber kommen alle aus einem Umkreis von etwa 30 Kilometern.

Die Neubesetzung des vakanten Amtsleiter-Postens soll so schnell wie möglich erfolgen, aber trotzdem nicht übers Knie gebrochen werden, stellt Bürgermeister Harry Habel (CDU) klar.

Die Stadt Bernsdorf benötigt einen neuen Amtsleiter, weil der derzeitige ins Pulsnitzer Rathaus wechseln wird. In seiner Heimatstadt übernimmt der 37-jährige Kay Kühne die Leitung des Bau- und Ordnungsbereiches. Er hatte sich für diese freie Stelle beworben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.