Am Wasser


von Tageblatt-Redaktion

Am Wasser
Foto: privat

Großräschen. Wirklich beeindruckend ist das Tempo, in dem sich der Großräschener See - von 1958 bis 1999 der Tagebau Meuro - mit Wasser füllt. Inzwischen steht es nicht nur unter der lange etwas skurril wirkenden Seebrücke, sondern auch im Hafenbecken.

Gleich nebenan auf den IBA-Terrassen machte der Hoyerswerdaer Hans-Joachim Donath diese Spiegel-Aufnahme. Das Edelstahl-Gebilde im Hintergrund zeigt übrigens all jene Seen in der Region, die mittels schiffbarer Kanäle verbunden sind beziehungsweise es sein werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 4 und 4.