Am Scheibe-See soll's 2020 weitergehen


von Tageblatt-Redaktion

Am Scheibe-See soll's 2020 weitergehen
Foto: LMBV / Peter Radke

Kühnicht. Nach dem Bau eines Fuß- und Radweges an der Kühnichter Straße im Herbst soll es im Laufe dieses Jahres weitere Entwicklungsschritte in Sachen Scheibe-See geben. Das betrifft nicht nur den Schluss des letzten Wege-Abschnittes zwischen dem Gewerbepark und der Straße zum Scheibe-See.

Wie Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) sagt, ist zusammen mit dem staatlichen Bergbausanierer LMBV der Bau eines größeren Parkplatzes, eines Spielplatzes und eines Sanitärgebäudes vorgesehen. Seit 2017 darf am Kühnichter Strand im Sommer offiziell gebadet werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 7.