Am Mast des Verkehrsschilds war Schluss


von Tageblatt-Redaktion

Hoyerswerda. Ein Spezialfahrzeug musste nach Angaben der Polizei am Dienstag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 97 zum Einsatz gebracht werden. Im Bereich Spremberger Chaussee / Stauffenbergstraße war demzufolge ein Auto zu bergen.

Wie mitgeteilt wird, war eine Frau auf dem Weg aus Richtung Cottbuser Tor beim Linksabbiegen mit dem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Verkehrszeichen gefahren. In der Folge sei der Wagen sozusagen aufgebockt worden.

Die 60-Jährige habe einen Schock erlitten. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro beziffert. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 1?