Am 8. Oktober war der Welt-Hospiztag


von Tageblatt-Redaktion

Am  8. Oktober war der Welt-Hospiztag
Foto: Lisa Beller/Malteser

Hoyerswerda. Die Malteser in Hoyerswerda stehen Sterbenden und Trauernden zur Seite. "Das Angebot hospizlicher Begleitung ist gut und wird umfangreicher“, sagt Lydia Richter von der Leitung des Hospizdienstes der Malteser in Hoyerswerda.

Die ambulante Hospizarbeit greift auf einen großen Kreis Ehrenamtlicher ganz verschiedenen Alters zu. Sie werden von hauptamtlichen Fachkräften koordiniert und unterstützt. Neue Begleiterinnen und Begleiter wurden in den letzten Monaten geschult, die bewährten Kräfte sind zum großen Teil wieder aktiv.

Mit dem Online-Trauer-Angebot „Via. Trauer neu denken“ haben die Malteser zudem ein digitales Angebot (www.via-trauerbegleitung.de) geschaffen, wo sich Betroffene jeden Alters auch anonym per E-Mail mit einer Trauerberaterin oder einem Trauerberater austauschen können. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 9?