Alte Güterabfertigung wird abgerissen


von Tageblatt-Redaktion

Alte Güterabfertigung wird abgerissen
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Ein Abriss steht am Bahnhof bevor. Der frühere Leiter des Bahn-Netzbezirks Hoyerswerda, Frank Kirstan, hat aus seinen Quellen erfahren, dass die Tage der früheren Güterabfertigung gezählt sind. Sie ist seit 1994 ungenutzt. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Karl Übel schrieb am

Wurde auch mal Zeit.
Weiß man eigentlich, ob am Bahnhof Sanierungen geplant sind oder dergleichen?
Da der Bahnhof schon sehr heruntergekommen wirkt, wenn man aus der Bahn steigt.
Ich schäme mich jeden Tag aufs Neue, da immer ein- & auszusteigen.

Der Bahnhof riecht nach Pisse, überall Müll und alles verkommen wie vor 30 Jahren. Zudem gibt es für Behinderte nicht mal einen Fahrstuhl.
Kommst du 21 Uhr mit dem Zug an - gerade als Fremder oder wie ich, der hier wohnt - kannst du erst mal durch die Stadt laufen oder zu überteuerten Preisen ein Taxi rufen. Super Bahnhof! Kein Wunder, dass so viele wegziehen. :( Ich hoffe, da passiert mal was.

Aber über eine Million Liter Farbe an eine Hauswand kippen. Naja, wird schon in 100 Jahren was passieren. ??

Trotzdem danke Herr Schulz für den Beitrag.
Schönen Abend noch.

Torsten Düffort schrieb am

Hat die Bahn, oder wer auch immer die Verantwortung dafür trägt, nicht's gelernt? Alle Welt redet davon, Güter auf die Schiene, und hier wird wieder eine vorhandene Infrastruktur zerstört. So wie es in den 90igern im Industriegelände geschehen ist. Da wundern sich die etablierten Parteien, dass sich die Menschen von ihnen abwenden.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.