Alles, was rollt, wird ins Visier genommen


von Tageblatt-Redaktion

Alles, was rollt, wird ins Visier genommen
Foto: Gernot Menzel

Wittichenau. Früher gab es für Messstellen, die per Induktionsschleifen an Straßen Kfz zählen, Schaltkästen. Inzwischen ist zum Beispiel hier an der Staatsstraße 95 die Technik in die Erde versenkt. Nur die Revisionsklappe weist noch darauf hin.

Die Messeinheit im Wittichenauer Südwesten ist eine von 106 sogenannten Dauerzählstellen in Sachsen. Sie liefern zwar permanent Daten, sind jetzt aber für eine deutschlandweite Zählung des Bundesverkehrsministeriums von besonderem Wert.

Sie läuft – für die Verkehrsplanung -  seit Anfang April an Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen.  Und da es nicht überall Technik gibt, sieht man hier und da auch Personen am Straßenrand, die ganz klassische Zählungen vornehmen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.